Wohnhaus für eine Person.

Die geringe Größe des Hauses und die Kleinteiligkeit der umgebenden Siedlung führen zu einem Entwurf typologischer Eindeutigkeit. Das Haus fügt sich aus massivem Sockel, offenem Plan im Erdgeschoss und privat umschlossenem Raum im Obergeschoss. Die Ausbildung des Sockels ergibt sich in einem hochwassergefährdeten Gebiet aus dem Baurecht.

Die Teilflächen des in der Außenerscheinung typischen Giebeldachs entfalten sich im Innern zu raumbildenden Polygonalflächen.

380 m² Bgf

Haus G
Philippsburg
2006